Abgerissene blaue Tapete, gibt Blick frei auf den Text "Was gibt's Neues?"

© fotolia.com/fotogestoeber

Start-up Night! Afrika am 26. Oktober – live erleben

Innovative Geschäftsideen aus und für Afrika bilden den Schwerpunkt der nächsten Start-up Night! im Bundeswirtschaftsministerium. Am 26. Oktober 2017 werden 16 Start-ups aus Afrika und Deutschland ihre innovativen Digital-Geschäftsideen in Pitches vorstellen. Sie treffen auf etablierte Unternehmen, die mit Start-ups in diesem Bereich zusammenarbeiten wollen. Per Live-Stream können Sie die Veranstaltung (ab 18:00 Uhr) auf www.de.digital mitverfolgen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Förderprogramm „go-digital“: Unternehmen können Beratungsleistungen beantragen

Mit „go-digital“ unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie kleine und mittlere Unternehmen mit weniger als 100 Beschäftigten (KMU) dabei, die Digitalisierung im eigenen Betrieb voranzutreiben.

200 Beratungsunternehmen sind in der ersten Phase für „go-digital“ autorisiert worden. Mit der jetzt angelaufenen zweiten Phase können KMU auf www.bmwi-go-digital.de das für sie passende Beratungsunternehmen auswählen. Das Förderprogramm bietet Unterstützung in den Modulen Digitalisierte Geschäftsprozesse, Digitale Markterschließung und IT-Sicherheit.

Startschuss für bundesweite Notruf-App

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert im Rahmen seiner Strategie „Intelligente Vernetzung“ die Entwicklung einer Notruf-App. Bislang kann man einen Notruf ausschließlich über die Notrufnummern 110 und 112 absetzen. Mit einer Notruf-App, über die man bundesweit jederzeit und auch ohne zu sprechen einen Notruf absenden kann, werden dagegen die Möglichkeiten der Digitalisierung genutzt. Das schafft mehr Sicherheit für alle – und ist ein gutes Beispiel für eine intelligente Technologie in Bezug auf Smart City/Smart Region. Die App soll den Notruf direkt vom Smartphone in die örtliche zuständige Leitstelle von Polizei und Feuerwehr senden und für alle gängigen Smartphone-Plattformen verfügbar sein. Im Laufe der nächsten sieben Monate wird der Prototyp modellhaft mit ausgewählten Leitstellen erprobt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Neue Broschüre: Sensor, Tablet, RFID: Digitale Technologien in der Produktion

In der Industrie 4.0 verzahnt sich die Produktion mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik. Technische Grundlage hierfür sind intelligente, digital vernetzte Systeme und Produktionsprozesse. Das Themenheft „Sensor, Tablet, RFID: Digitale Technologien in der Produktion“ stellt digitale Produktionstechnologien mit ihren Vor- und Nachteilen vor und analysiert ihre Wirtschaftlichkeit und Tauglichkeit für den Mittelstand.

Die Publikation zeigt, welche Chancen durch das digitale Erfassen und Auswerten von Produktionsdaten entstehen und erklärt, wie kleine Betriebe über eine Online-Plattform kooperieren und so mehr Schlagkraft im Wettbewerb entfalten können. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis stellen erfolgreiche Projekte und Beispiele vor.