Logo von Conimon

© Conimon

Das Start-up Conimon hat eine Analysesoftware für automatisierte Schadens- und Fehlerdiagnosen von Maschinen entwickelt. Im ersten Schritt der Fehlerdiagnostik messen Sensoren die Schwingungsdaten der Maschine. Anschließend leiten Algorithmen aus diesen Daten Schadensmuster ab, woraus im letzten Schritt Hypothesen über Schäden und Fehler an Motoren und Wälzlagern mit der Erfahrung aus 30 Jahren Maschinendiagnose erstellt werden. So ist es möglich, Restnutzungszeiten schadhafter Bauteile präzise zu bestimmen und Instandhaltungsmaßnahmen sicher zu planen. Industrieunternehmen erhöhen auf diese Weise ihre Anlagenverfügbarkeit, sparen bis zu 45 Prozent Instandhaltungskosten und schonen nachhaltig ihre Ressourcen.

Gründer

  • Luise Fiedler, Dresden
  • Dieter Franke, Dresden
  • André Gellrich, Dresden
  • Stefan Gubsch, Dresden
  • Burkhard Hensel, Ottendorf-Okrilla
  • Dr. Jakob Krause, Dresden
  • Thomas Wagner, Dresden