Logo von Dive Solutions

© Dive Solutions

Im modernen Maschinenbau sind Computersimulationen ein wichtiges Instrument für Ingenieure, etwa im Flugzeug- oder Schiffbau. Stand heute sind diese oft mit erheblichem Aufwand verbunden. So sind bei der Simulation von Strömungen die Gittermethoden üblich. Der von Flüssigkeiten oder Gasen durchflossene Raum wird dabei in vielen kleinen Teilräumen schrittweise berechnet. dive solutions hat eine Technologie entwickelt, die deutlich weniger Zeit und Know-how erfordert. Sie ermöglicht es, Flüssigkeiten als Partikel darzustellen, die sich frei im Raum bewegen. So können komplexe Strömungen ohne Gittergenerierung berechnet werden. Die Vorbereitung einer Simulation wird wesentlich vereinfacht. Die cloudbasierte Software bietet zudem hohe Rechenperformance, um die Dauer der Simulationen weiter zu reduzieren. Die Unternehmen verkürzen so die oft langen Entwicklungszeiten ihrer Produkte.A

Gründer

  • Johannes Gutekunst
  • Pierre Sabrowski
  • Felix Pause
  • Maik Störmer