Logo von ebenbuild

© ebenbuild

Die künstliche Beatmung von Patienten mit akutem Lungenversagen wird bislang am Beatmungsgerät manuell anhand von oftmals nur sehr unspezifischen Parametern wie dem Körpergewicht eingestellt. Dies trägt nachweislich zu der hohen Sterberate von fast 40 Prozent bei dieser Art von Notfall bei. Das Start-up Ebenbuild will das ändern. Seine Software nutzt computertomografische Aufnahmen und Künstliche Intelligenz zur Erstellung eines virtuellen, patientenspezifischen Modells der Lunge. Dieses ermöglicht eine automatisierte, personalisierte und präzise Vorhersage der optimalen Beatmungsweise. Die Simulationsmethode von Ebenbuild kann auch in anderen Bereichen effektiv genutzt werden: So lassen sich auch personalisierte Vorhersagen zur Therapie schwerer Atemwegserkrankungen treffen und Pharma- und Medizinprodukte optimieren.

Gründer

  • Dr. Kei Wieland Müller
  • Dr. Jonas Biehler
  • Karl-Robert Wichmann
  • Prof. Wolfgang Wall