Logo von Augmented Robotics

© Augmented Robotics

Aufstecken, einschalten und loslegen: Mit dem Kamera- und Steuermodul RoboHeart des Berliner Start-ups Augmented Robotics wird die analoge Welt der Spielwaren mit der Welt der digitalen Computerspiele vereint. Hierfür wird das Modul auf ferngesteuerte Spielzeuge wie Autos, Boote und Drohnen montiert. Gesteuert wird das Spielzeug dann über eine Smartphone-App, die zugleich die Umgebung scannt und eine virtuelle Welt erschafft, die auf dem Smartphone-Display in Echtzeit angezeigt wird − etwa ein Hindernisparcours, der mit dem Spielzeug absolviert werden muss. Werden mehrere Module und Spielzeuge eingesetzt, können auch Freunde miteinander spielen. Die virtuellen Welten der Spieler werden dabei miteinander verbunden. Neben dieser Pilotanwendung können mit RoboHeart viele weitere, ganz neue Interaktionsmöglichkeiten bei Spielzeugen entwickelt werden.

Gründer

  • Tony Nitschke
  • Evgeni Melan
  • Patrick Bethke