Dronoss Logo

© DronOSS

Das Start-up DronOSS hilft dabei, anspruchsvolle Szenarien für das Training von Drohnenpiloten zu erarbeiten, Zeit und Kosten bei der Ausbildung einzusparen und Schäden an Personen, Anlagen und Drohnen zu vermeiden. Dabei wird die ARbox, eine zum Patent angemeldete, mit Sensoren ausgestattete Kameravorrichtung, auf eine Drohne montiert, von wo sie per WLAN oder Mobilfunk die Video- und Positionsdaten in Echtzeit an ein Smartphone, Tablet oder einen Computer sendet. Eine App auf dem Gerät integriert virtuelle Elemente in das Echtzeit-Videobild, beispielsweise eine Windkraftanlage, die inspiziert werden soll. Mit diesem System können angehende Drohnenpiloten ihre Flugmanöver üben, ohne das Risiko einzugehen, Drohne oder Objekt zu beschädigen. Zudem können mit der ARbox auch die vorgeschriebenen Pilotenprüfungen durchgeführt werden. So kann die Ausbildung professioneller Drohnenpiloten, etwa bei Betreibern von technischen Großanlagen, bei Ingenieurbüros oder bei der Feuerwehr, deutlich vereinfacht werden.

Gründer

  • Luciano Mora, Köln
  • Alberto de la Rua, Köln
  • Antonio Juliá, Köln