Erste digitale Fördermittelsprechstunde von Stadt.Land.Digital: Bundesförderung Gigabit – Graue-Flecken-Förderprogram

Die digitale Transformation ist ein umfassender Prozess, der neben der Stadtverwaltung viele weitere Bereiche abdeckt. Fördermittelprogramme sind ein Instrument, um den Herausforderungen in der Umsetzung, wie z.B. fehlender Budgets und fehlender Fachkräfte, zu begegnen. In der Fördermittelsprechstunde sollen die Bedarfe und Fragen aus den Kommunen aufgenommen werden.

Am 15. Juli 2021, 13:00 – 14:00 Uhr bietet die Geschäftsstelle Stadt.Land.Digital, eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, die erste digitale Fördermittelsprechstunde an. Den Start macht das neu vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ins Leben gerufene Graue-Flecken-Förderprogramm! Freuen Sie sich auf einen Impulsvortrag von Tim Brauckmüller, Geschäftsführer atene KOM GmbH und Christoph Rathenow (Projektträger Fördergebiet A, PwC GmbH WPG in Zusammenarbeit mit VDI/VDE-IT Innovation + Technik GmbH und TÜV Rheinland Consulting GmbH). Sie stellen das „Graue Flecken-Förderprogramm“ mit Zielstellung, den Rahmenbedingungen und praktischen Implikationen vor.

Gemeinsam mit den Projektträgern atene KOM GmbH und PwC lädt die Geschäftsstelle Stadt.Land.Digital Sie zur ersten digitalen Fördermittelsprechstunden ein.

Bitte melden Sie sich hier zur Veranstaltung an. Sie bekommen dann eine Bestätigung zugesandt. Vor der Veranstaltung senden wir Ihnen einen Einwahllink zu.

Für Rückfragen und inhaltliche Fragen zur Veranstaltung stehen wir Ihnen gerne vorab und im Nachgang der Veranstaltung unter paula.ellen.huettl@de.tuv.com und unter +49 (0)221 806 5577 zur Verfügung.