Navigation

Digitales Parkplatz Management in Paderborn

Dashboard

© ASP Eigenbetrieb der Stadt Paderborn

Ziel/Nutzen der Lösung

Ziel des Projekts ist es, die Stellplatzsuche in der Innenstadt von Paderborn zu vereinfachen. Der Status aller öffentlichen Stellplätze wird durch unterschiedliche Sensorik erfasst und zusammen mit den Daten der Parkhäuser in einem zentralen Dashboard gesammelt und dargestellt. Aus diesem System können die Daten sowohl für das Parkleitsystem als auch für Apps und Navigationssysteme genutzt werden. Autofahrer*innen finden einfacher und schneller einen freien Stellplatz, sodass die Verkehrsbelastung durch die Parkplatzsuche abnimmt. Damit leistet das Projekt einen Beitrag zur Luftreinhaltung in Paderborn.

Lösungsbeschreibung

Das Projekt wird von November 2018 bis Dezember 2021 vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Rahmen der Förderrichtlinie „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“ gefördert.
Das Gesamtprojektbudget des Projektes „Aufbau einer IoT-Plattform und Umsetzung des Parkraummanagements in der Innenstadt von Paderborn“ umfasst 1,62 Mio. Euro. Das Fördervolumen beträgt 810.000 Euro. Der Eigenanteil der Kommune umfasst weitere 810.000 Euro. Für den laufenden Betrieb nach Projektende werden geringe Folgekosten erwartet. Diese übernimmt der ASP - Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb Paderborn.
In der Innenstadt von Paderborn werden verschiedene Systeme zur Digitalisierung der Parkraumbewirtschaftung getestet. Dazu gehören optische Sensoren, Einzelplatzsensoren sowie die zugehörige Technik zur Visualisierung des Belegungsstatus aller öffentlichen Stellplätze.
Der Status aller öffentlichen Stellplätze wird durch unterschiedliche Sensorik erfasst und zusammen mit den Daten der Parkhäuser in einem zentralen Dashboard gesammelt und dargestellt. Aus diesem System können die Daten sowohl für das Parkleitsystem als auch für Apps und Navigationssysteme genutzt werden.
Das bisherige Parkleitsystem der Stadt Paderborn deckt nur einen Teil der Stellplätze ab. Das Projekt ergänzt, erweitert und verbessert die vorhandene Technik, sodass in Zukunft Informationen zu allen Stellplätzen online und in Echtzeit angezeigt werden können. Nach Ende der Projektlaufzeit wird das System im Regelbetrieb durch den ASP - Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb Paderborn - weitergeführt.
Die Digitalisierung des Verkehrs ist ein Baustein des „Masterplan Green City Paderborn“. Der Masterplan dient der Stadtverwaltung als strategische Grundlage hin zu einer nachhaltigen und emissionsfreien Mobilität. Er beschreibt unter anderem verschiedene Digitalisierungsmaßnahmen, mit denen die durch den Parkverkehr verursachten Emissionen reduziert werden können. An dieser Stelle knüpft das Projekt an.

Kommunen

Das Projekt wird in folgenden Kommunen umgesetzt:

Paderborn, Nordrhein-Westfalen

100.000 bis 500.000 Einwohner

Stadt

Auf der Karte anzeigen

Mithilfe des intelligenten, digitalen Parkraummanagements wird die Zeit für die Parkplatzsuche verringert. Bürger*innen und Unternehmer*innen profitieren durch eine deutliche Zeitersparnis, einen geringeren Kraftstoffverbrauch sowie weniger Abgase und Lärm in der Innenstadt.

Die gesammelten Daten werden künftig auf der zentralen Open-Data-Plattform der Stadt Paderborn zur Verfügung gestellt. Sie bieten zudem das Potenzial, die Auslastung von Stellplätzen besser zu prognostizieren und damit zukünftige Anpassungen des Parkangebotes zu unterstützen.

Beteiligte Partner*innen