Navigation

MeinJena – Die Stadt App

Logo MeinJena

© Stadtwerke Jena

Ziel/Nutzen der Lösung

Das Ziel der MeinJena-App ist es, der Bevölkerung einen einfachen Zugang zu wichtigen lokalen Informationen anzubieten und so einen Mehrwert für sie im Alltag zu schaffen. Die App bietet Informationen zu lokalen Themen wie Mobilität, Nachrichten, Veranstaltungen, aktuelle Mietangebote und Abfall-Entsorgungstermine. Außerdem sind der Ticketshop des öffentlichen Personennahverkehrs in Jena sowie das Parkleitsystem mit aktuellen Informationen zu freien Parkplätzen in die App integriert. Die App vereinfacht so den Zugang zu nachhaltigen Mobilitätslösungen und liefert einen Beitrag zur Verkehrswende. Meldungen der Stadt Jena werden ebenfalls angezeigt und ermöglichen der Stadtverwaltung, die breite Bevölkerung niedrigschwellig zu erreichen. Darüber hinaus erhalten Nutzende über die App einen kostenfreien WLAN-Zugang an zentralen Orten im Stadtgebiet.

Lösungsbeschreibung

Die App ist eine Eigenentwicklung der Stadtwerke Gruppe Jena und wird von den lokalen IT-Unternehmen TD Software GmbH sowie der Telegant GmbH entwickelt. Aktuell im Juni 2021 betreuen zwei halbe Stellen der Stadtwerke Gruppe Jena die Weiterentwicklung und den Support der App.
Es gibt Werbemöglichkeiten für lokale Unternehmen und Geschäfte in der MeinJena-App. Die Werbeeinnahmen decken in etwa die laufenden Kosten.
Es wurde je eine native App für iOS und Android entwickelt. Die native App hat die Vorteile einer höheren Benutzerfreundlichkeit und Anpassung an die jeweiligen Betriebssysteme. Da alle Weiterentwicklungen der App zweimal durchgeführt werden müssen, wirkt sich dieses auch auf die Entwicklungskosten aus. Die App beinhaltet vier Hauptmenüpunkte - Mobilität, Leben in Jena, Freizeit und Nachrichten.
Der Ticketshop des Verkehrsbund Mittelthüringen ist in die App integriert und Kundinnen und Kunden können ihre Tickets direkt in der App erwerben. Außerdem können die Karten der monatlichen Abonnements über die Nahfeldkommunikation (NFC) ausgelesen und so in der App angezeigt werden. Die Option Check-in/Check-out bietet Nutzenden einen einfachen Kauf von Tickets. Sie "lösen" bei Betreten des Verkehrsmittels ihr Ticket und beenden es bei Verlassen. Die Start- und Zielhaltestellen werden automatisch erkannt und das günstigste Ticket verbucht. Diese Option funktioniert in Verknüpfung mit der FAIRTIQ-App des Schweizer Start-ups. Die App MeinJena bietet außerdem eine Karte mit allen E-Mobilität-Ladestationen und Informationen zu Betreibenden und Kosten. Das E-Roller-Sharing ist ebenfalls in der App aufrufbar, wird jedoch über eine Drittanbieter-App gebucht. Darüber hinaus können Autofahrende sich die aktuelle Verfügbarkeit der Parkplätze in der Innenstadt Jenas mit weiteren Informationen wie zum Beispiel Parkkosten anzeigen lassen. Induktionsschleifen sind in die Parkplätze eingelassen und melden die aktuelle Verfügbarkeit der Parkplätze an einen Leitrechner in der Stadt Jena, welcher die Informationen an die MeinJena-App und das dynamische Parkleitsystem der Stadt weitergibt.
Der Bereich "Nachrichten" bündelt die lokalen Meldungen von der Mediengruppe Thüringen GmbH, Neuigkeiten aus der Stadtwerke Jena Gruppe, der Lichtstadt Jena, des lokalen TV Senders Jena TV und von Science City Jena (Basketball-Verein). Die Nachrichten aus der Stadtverwaltung werden automatisch eingespielt.
Das Kundenportal der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck GmbH ist in den Bereich "Leben in Jena" eingebettet und alle Funktionen sind in der App nutzbar. Die Wohnungsangebote von jenawohnen GmbH werden automatisiert in die App eingelesen und können von Interessierten direkt über die App angefragt werden. Die App beinhaltet auch Wohnungsangebote von anderen Unternehmen. Indem Nutzende ihre Straße angeben, können Sie über die App die Entsorgungstermine der Müllabfuhr abfragen und sich über Push-Benachrichtigungen am Abend vorher erinnern lassen. In dem Bereich gibt es auch eine Schnittstelle zum städtischen Stellenportal von der Wirtschaftsförderung Jena sowie zum städtischen Mängelmelder. Beide Seiten sind über Links in der App abrufbar.
Unter der Kategorie "Freizeit" ist der Veranstaltungskalender der Stadt hinterlegt. Die Veranstaltungen lassen sich direkt in die Handykalender exportieren.
Die TELEGANT GmbH unterstützte das Projekt mit einem Contelio-Hotspot Server und übernahm die nötigen Planungs- und Installationsarbeiten für die WLAN-Komponente der App. Es sorgen 30 Accesspoints an 14 verschiedenen Standorten für die kostenfreien WLAN-Zugänge. Alle Nutzenden von der MeinJena-App können das 300 Mbit/s WLAN nach einmaliger Anmeldung mit E-Mail-Adresse und Passwort sowie mindestens einmal pro Monat geöffnete App kostenfrei nutzen.
In der App wird der Nutzende nach Zustimmung über Google Analytics anonymisiert getrackt, welche Funktionen wie häufig aufgerufen werden. Mithilfe der Nutzungsdaten ist es über In-Kampagnen-Tools möglich, konkrete Gruppen von Nutzenden anzusprechen und Inhalte für sie als Push-Meldung, Banner oder Slide-ups in der App auszuspielen. So wurde beispielsweise an das tägliche Corona-Update des Bürgermeisters allen Nutzenden, die den Newskanal häufig nutzen, als Push-Benachrichtigung erinnert.
Die Stadtwerke Gruppe Jena hatte 2006 die Idee, eine App der Stadtwerke zu entwickeln, mit dem Ziel, einen Mehrwert im Alltag der Menschen vor Ort zu schaffen. Da die Stadtwerke Jena Gruppe die Bereiche Nahverkehr, Bäder, Energie und Wohnen beinhaltet, sollte die App diese Bereiche vernetzen. Im Februar 2007 wurde die erste Version der App gelauncht. Sie wurde durch die Jenaer IT-Firma TDSoftware GmbH konzipiert und umgesetzt.
Die App ist eine Eigenentwicklung der Stadtwerke Jena GmbH. Der Grund hierfür ist die höhere Flexibilität in den integrierten Funktionen. Die Konzeption und Entwicklung der ersten Version fand in unter einem Jahr statt. Zu Beginn verfügte die App über vier Funktionen, lokale Nachrichten, Nahverkehr, Wohnen und WLAN. Seitdem entwickelt die Stadtwerke Jena GmbH die Funktionen der App stetig weiter und verbessern sie. Dabei berücksichtigen sie auch die Wünsche der lokalen Bevölkerung. Beispielsweise die Einbindung eines Ticketverkaufs der Freibäder geht auf Umfrageergebnisse der Bevölkerung zurück. Außerdem wurde in einer Zusammenarbeit zwischen der Stadtwerke Jena GmbH und Blickpunkt Auge jeder Navigationspunkt in der App auf Barrierefreiheit getestet. Mit einer Voiceover-Funktion wurden dann sämtliche Funktionen der App vertont, sodass die App für blinde Personen nutzbar ist.
Die MeinJena-App ist so konzipiert, dass sie eine Alltagserleichterung für die Bürgerinnen und Bürger bildet. Durch die Verknüpfung verschiedener lokaler Informationen und Angebote ist es gelungen, viele Nutzende der App zu gewinnen. Die Stadtwerke Jena Gruppe nutzt die App, um den Vertrieb ihrer Unternehmen zu stärken. Neben den Vorteilen für die lokale Bevölkerung und die Stadtwerke Jena Gruppe bildet die App auch eine Plattform, mit der die Stadt Jena ihre Bürgerinnen und Bürger niedrigschwellig erreichen kann.
Die Stadt Jena hat nicht nur ihren Veranstaltungskalender, den Mängelmelder und das städtische Stellenportal in die App integriert, sondern spricht die Bürgerinnen und Bürger direkt mit den lokalen Meldungen über die App an. Darüber hinaus bietet die App auch den lokalen Unternehmen die Möglichkeit, Kundinnen und Kunden direkt anzusprechen und auf Angebote und Veranstaltungen aufmerksam zu machen.
In der App wird der Nutzer nach Zustimmung über Google Analytics anonymisiert getrackt, welche Funktionen wie häufig aufgerufen werden.

Kommunen

Das Projekt wird in folgenden Kommunen umgesetzt:

Jena, Thüringen

100.000 bis 500.000 Einwohner

Stadt

Auf der Karte anzeigen

Das Ziel der App MeinJena, einen Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger im Alltag zu liefern, wird durch die Nutzungszahlen bestätigt. Im Mai 2021 wurde MeinJena rund 122.000 Mal heruntergeladen. Davon verwenden circa 15.000 Nutzende die App monatlich und 4.000 bis 5.000 Nutzende täglich. Durch die Bereitstellung von Informationen zum öffentlichen Personennahverkehr, E-Ladestationen sowie der Integration des Parkplatzfinders wird der Verkehr in der Innenstadt reduziert und so die CO2-Emissionen gemindert.

Die lokalen Nachrichten sind der am häufigsten genutzte Service. Die App eröffnet den Unternehmen der Stadtwerken Jena Gruppe, der Stadt Jena und lokalen Unternehmen und Vereinen die Möglichkeit, die Menschen vor Ort niedrigschwellig zu erreichen.

Die MeinJena-App bietet verschiedene Möglichkeiten für lokale Akteure zur Mitnutzung. Der Veranstaltungskalender der Stadt Jena, das städtische Stellenportal, der Mängelmelder und lokale Meldungen der Stadt Jena sind in die App integriert. Darüber hinaus ist bereits das dynamische Parkleitsystem in Jena in die App integriert. Seit Juli 2020 sind in der App aktuelle Informationen zu freien Parkplätzen in der Stadt abrufbar.

Außerdem sind die Stadtwerke Jena in zwei größere Smart City Projekte der Stadt involviert. Dort bietet die MeinJena-App die Möglichkeit, die Bürgerinnen und Bürger zu erreichen oder die gesammelten Daten zu nutzen.

Beteiligte Partner*innen

Weiterführende Informationen