Navigation

Monitor Digitale Verwaltung #6 Herausgeber: Nationaler Normenkontrollrat (NKR)

Einleitung

  • Raum: Stadt & Land

  • Region: Deutschland

  • Sektor: Verwaltung / Smart Government

Erscheinungsjahr: 2021

Das Onlinezugangsgesetz (OZG) verpflichtet Bund, Länder und Gemeinden, bis Ende des Jahres 2022 alle relevanten Verwaltungsleistungen digital anzubieten. Im internationalen Vergleich hängt Deutschland bei der Verwaltungsdigitalisierung hinterher. Die Erwartungen an die OZG-Umsetzung sind entsprechend hoch. Welche Fortschritte haben Bund und Länder in Sachen Digitalisierung der Verwaltung erreicht? Und wo besteht für die nächste Bundesregierung Handlungsbedarf? Der aktuelle Monitor zeigt den aktuellen Stand auf und gibt Empfehlungen für die kommende Legislaturperiode.

Ansatz: In seinem „Monitor Digitale Verwaltung“ fasst der Normenkontrollrat (NKR) seine Beobachtungen zum Stand der Umsetzung von Maßnahmen zur Digitalisierung der Verwaltung zusammen. Der Monitor wird regelmäßig aktualisiert.

Ergebnis: Das OZG hat zu einer erheblichen Dynamik beigetragen. Allerdings bleiben die messbaren Ergebnisse hinter den Erwartungen zurück: bislang werden von 575 OZG-Leistungen erst 16 flächendeckend umgesetzt. Eine fristgerechte OZG-Umsetzung bis Ende 2022 ist nicht mehr zu schaffen. Die kommende Legislaturperiode bietet die Chance, Strategien und Strukturen anzupassen und – wo nötig – neu auszurichten, um bei OZG-Umsetzung und Verwaltungsdigitalisierung einfacher, schneller und nachhaltiger zu werden.

Zur Studie