Logo der Initiative Stadt.Land.Digital

Die Finalistinnen und Finalisten des bundesweiten Wettbewerbs Stadt.Land.Digital haben ihre innovativen Projekte auf der Bundeskonferenz der Initiative Stadt.Land.Digital in Berlin präsentiert. Der Wettbewerb lief zwischen Oktober und Dezember 2018. Gefragt waren Konzepte und Strategien zu laufenden Projekten, aber auch nach Visionen und Ideen, die noch in der Planungsphase stecken. Im Vordergrund stand die Nutzerorientierung der Projekte sowie die Replizierbarkeit, beziehungsweise Übertragbarkeit der Ideen. Mit 218 Beiträgen aus der gesamten Bundesrepublik stellt dies den bisher größten Wettbewerb im Themenfeld „Smart Cities und Smart Regions“ dar.

Die sechs Finalistinnen und Finalisten haben durch übergreifende, strategische Gesamtkonzepte und starke Lösungen überzeugt. Eine namhafte Jury aus Vertreterinnen und Vertretern des BMWi, des Verbands kommunaler Unternehmen und der kommunalen Spitzenverbände hat folgende Projekte für das Finale der Bundeskonferenz am 16.01. ausgewählt:

Aus den sechs Projekten wurden drei Gewinner gekürt, die auf einer Inspirations- und Lernreise nach Wien die Möglichkeit erhalten, innovative Konzept und Projekte zu „Smart Cities und Smart Regions“ kennenzulernen können. Die drei Gewinner sind:

Das Projekt EnergieCluster digitales Lübeck wurde zudem von den mehr als 300 Gästen in einem Online-Voting mit dem Publikumspreis der Bundeskonferenz ausgezeichnet.

Über den Hauptwettbewerb hinaus wurden drei Projekte mit Sonderpreisen in speziellen Kategorien ausgezeichnet, deren Vertreterinnen und Vertreter ebenfalls an der Inspirations- und Lernreise nach Wien teilnehmen:

Alle Projekte des Wettbewerbs finden Sie hier.