Navigation

Fokusgruppe „Intelligente Mobilität“

Einleitung

Damit Intelligente Mobilität in naher Zukunft Wirklichkeit wird, sind vielfältige Herausforderungen zu bewältigen. Dazu gehören die Steigerung der Nutzerakzeptanz, der Breitbandausbau entlang der Verkehrswege, geeignete rechtlich-regulatorische Rahmenbedingungen und die generelle Digitalisierung und Verfügbarkeit von Mobilitätsdaten.

Ziel der Fokusgruppe Intelligente Mobilität ist es, dafür Lösungsansätze zu erarbeiten und vorhandene Initiativen stärker zu einem multimodalen Gesamtansatz zu verknüpfen.

Das Arbeitsprogramm 2018 der Fokusgruppe Intelligente Mobilität umfasste folgende Schwerpunkte:

1. KI@Mobility – Rolle und Anwendung künstlicher Intelligenz für intelligente Mobilität

Die Fokusgruppe Intelligente Mobilität hat einen Beitrag zum Schwerpunktthema des Digital-Gipfels 2018 geleistet, der die bisherigen Arbeiten – allen voran die „Roadmap Intelligente Mobilität“ – berücksichtigt und gleichzeitig den Themenkomplex der Künstlichen Intelligenz als neue Perspektive einbringt:

  • Welche Rolle kann KI in einem intelligenten Mobilitätssystem spielen?
  • Welche relevanten Anwendungsfelder gibt es?
  • Welche Tools werden genutzt?
  • Was können Politik, Wissenschaft und Wirtschaft tun, um die Potentiale von KI zur Realisierung eines intelligenten Mobilitätssystems optimal zu heben?

2. KI@Mobility Best Practices

Im Digital-Gipfel Prozess 2018 befasste sich die Fokusgruppe insbesondere mit der Identifizierung und Beschreibung von Best Practices. Es galt zu erarbeiten, wo KI schon heute oder in naher Zukunft Mobilität intelligenter macht und was wir von diesen Leuchtturmprojekten lernen können. Die Ergebnisse wurden zugleich auf die KI–Strategie der Bundesregierung, die ebenfalls zum Digital-Gipfel 2018 vorgestellt wurde, abgestimmt und haben die dort verankerten Leitlinien illustriert.

Ralf Lenninger
Continental AG
Dr. Markus Ksoll
Deutsche Bahn AG

Weiterführende Informationen

Zurück zur Übersicht