Navigation

Fokusgruppe „Wirtschaftsinitiative Smart Living

Einleitung

Die Digitalisierung von Anwendungen für den privaten Haushalt, z. B. in den Bereichen Komfort und Sicherheit, Energiemanagement sowie selbstbestimmtes Wohnen im Alter, schreitet rasch voran. Flächendeckend verfügbares Internet, vernetzungsfähige Geräte und Komponenten im Haushalt sowie mobile Kommunikationsmöglichkeiten eröffnen grundlegend neue Anwendungen für das Zuhause und damit verbundene neue Geschäftsmodelle. Im Ergebnis dessen gewinnt der Smart-Living-Markt gegenwärtig enorm an Bedeutung. Besonders für Unternehmen in Deutschland wird ein hoher Anteil am weltweiten, rasant wachsenden, Markt prognostiziert.

Unternehmen und Verbraucher sehen sich am Smart-Living-Markt großen Herausforderungen gegenüber, insbesondere hinsichtlich geräteübergreifender Interoperabilität, Datensicherheit, Bedienbarkeit und der Unterstützung bei Anschaffung und Installation. Die Bewältigung der Herausforderungen ist eine wichtige Aufgabe, damit die gute Positionierung und die Wertschöpfungsanteile von Anbietern aus Deutschland gesichert werden.

Die deutsche Wirtschaft ist sich einig, dass dies nur durch einen koordinierten Ansatz zu erreichen ist. Zu diesem Zweck wurde im März 2017 von über 40 führenden Unternehmen und Verbänden die Wirtschaftsinitiative Smart Living ins Leben gerufen.

Ziele der Wirtschaftsinitiative Smart Living

Die Wirtschaftsinitiative zielt auf das vorwettbewerbliche Zusammenspiel von Unternehmen in Deutschland, um gemeinsam zukunftsweisende Strategien für einen Smart-Living-Leitmarkt in Deutschland zu entwickeln.

Die Wirtschaftsinitiative Smart Living

  • sensibilisiert Gesellschaft und Wirtschaft für die Chancen von Smart Living,
  • bahnt neue branchenübergreifende Kooperationen an,
  • fördert einheitliche Qualitäts- und Sicherheitsstandards,
  • gibt Anstöße für zielgerichtete Innovationsanstrengungen und zukunftssichere Arbeitsplätze,
  • entwickelt passgenaue Qualifizierungsmaßnahmen,
  • beseitigt bestehende Markthemmnisse, um die Marktdynamik zu erhöhen,
  • beschleunigt den Transfer von Innovationen in den Markt und
  • leistet Beiträge für die Schaffung eines notwendigen Rechtsrahmens.

Teilnehmer der Wirtschaftsinitiative Smart Living sind Unternehmen, Initiativen, Verbände und Vereine. Die Wirtschaftsinitiative verbindet alle Aktivitäten im Bereich Smart Living, um standard- und plattformübergreifend zu agieren. Alle in Deutschland tätigen Unternehmen und Verbände mit Bezug zu Smart-Living-Anwendungen können sich beteiligen.

Seit April 2017 koordiniert und betreut die Geschäftsstelle Smart Living im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Aktivitäten der Wirtschaftsinitiative und fungiert als Ansprechpartner für interessierte Unternehmen und Initiativen, die Politik und die Öffentlichkeit.

Arbeitsgruppen der Wirtschaftsinitiative Smart Living

Die Aktivitäten der Wirtschaftsinitiative sind in drei Arbeitsgruppen gebündelt.

Die Arbeitsgruppe 1 „Markt und Leitbild“ hat das Ziel, die Entwicklung im Smart-Living-Markt zu analysieren und aufzubereiten. Die Arbeitsgruppe verantwortet die Kommunikationsaktivitäten und entwickelt das Leitbild der Wirtschaftsinitiative. Das Leitbild beschreibt das Selbstverständnis und die Grundprinzipien der Wirtschaftsinitiative und formuliert die Vision der Initiative, ihre Mission und ihre Ziele.

Die Arbeitsgruppe 2 „Recht und Sicherheit“ verfolgt das Ziel, die rechtlichen Grundlagen für den Bereich Smart Living zu analysieren, zu bewerten, aufzubereiten und Anregungen für Weiterentwicklungen oder Ergänzungen zu geben. Der Verbraucherschutz, die Fragen der Informationssicherheit und des Datenschutzes sowie die Sicherung der Privatsphäre und der Umgang mit geistigem Eigentum stehen dabei ebenso auf der Agenda wie Fragen der Produkthaftung.

Die Arbeitsgruppe 3 „Qualifizierung“ hat die Aufgabe, mit zielgerichteten Qualifizierungsmaßnahmen die gesellschaftliche Akzeptanz von Smart Living zu verbessern. Außerdem soll sie der zum Teil noch existierenden Verunsicherung über Smart Living entgegenwirken und Vertrauen aufbauen sowie eine einheitliche und widerspruchsfreie Kommunikation über Smart Living etablieren.

Ingeborg Esser
GdW
Leiterin Strategiekreis der Wirtschaftsinitiaitive Smart Living
E-Mail: esser@gdw.de
Hans-Georg Krabbe
ABB AG
Leiter Lenkungskreis der Wirtschaftsinitiative Smart Living
E-Mail: hans-georg.krabbe@de.abb.com
ABB AGHager Electro GmbH & Co. KG
ABB STOTZ-KONTAKT GmbHHandwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld
ABB Striebel & John GmbHHasenclever Smart Home GmbH & Co. KG
AHS Assisted Home Solutions GmbHHaus und Grund Deutschland
Albrecht Jung GmbH & Co. KGHEA – Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung e.V.
Atral-Secal GmbHIoT Connctd GmbH
Bitkom e.V.Ista Deutschland GmbH
Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) e.V.JÄGER DIREKT - Jäger Fischer GmbH & Co. KG
Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) e.V.KATHREIN-Werke KG
Bundesverband des Elektro-Großhandels (VEG) e.V.KNX Association
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.Korehnke Kommunikation GmbH
Bundesverband Energiespeicher (BVES) e.V.Miele & Cie. KG
Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V.mozaiq operations GmbH
Busch-Jaeger Elektro GmbHRobert Bosch Smart Home GmbH
Connected Living e.V.Scheer GmbH
Deutsche Telekom AGSchneider-Electric GmbH
DFKI - Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbHSchwaiger GmbH
DICON Marketing- und Beratungsgesellschaft mbHSiemens AG
digitalSTROM AGSIGNAL IDUNA Gruppe
dormakaba International Holding GmbHSmartHome Initiative Deutschland e.V.
Dr. Riedel Automatisierungstechnik GmbHTechem GmbH
E.ON SETheben AG
E|Home-Center – Bayerisches Technologiezentrum für privates Wohnen (Uni Erlangen)TÜV Rheinland LGA Products GmbH
EEBus Initiative e.V.Vaillant GmbH
EFEN GmbHVDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut GmbH
ELEKTRO+ InitiativeVerband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) e.V.
EnOcean GmbHVerband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) e.V.
eQ-3 AGVerband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften (VSWG) e.V.
Exxeta AGViessmann Werke GmbH & Co. KG
Fachverband Schloss- und Beschlagindustrie e.V.Voltus GmbH
Fraunhofer IMSVonovia SE
GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Elektrohandwerke mbH (WFE)
Generali Deutschland AGZentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH)
GGT Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik® mbHZentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) e.V.
GIRA Giersiepen GmbH & Co. KGZentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK)
Habitat Netzwerk

Zurück zur Übersicht