Sollte der Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier
Header des Newsletters de.Digital

Nr. 04/2019
Dieses Bild zeigt das Headerfoto des Newsletters des Gründerwettbewerbs - Digitale Innovationen.
Liebe Leserinnen und Leser,
pünktlich zum Jahresende blicken wir mit Ihnen noch einmal auf das vergangene Jahr zurück. Denn beim Gründerwettbewerb hat sich einiges getan. Unsere Expertinnen und Experten machten Halt an unterschiedlichen Orten Deutschlands, um Gründungsinteressierte zu informieren, mit „Connecting the Dots“ brachten wir Start-ups mit Unternehmen zusammen und mit FE.MALE FOUNDERS den ersten deutschen Podcast über Gründerinnen in der Digitalszene auf den Weg. Ganz aktuell gibt es vom Podcast auch eine neue Folge: Unser Moderatorinnenduo befragte dieses Mal VC-Investorin Ute Mercker. Schwerpunktthema dieses Podcast ist die Beschaffung von Kapital für das eigene Start-up. Doch welche Anlaufstellen gibt es regional? Antworten auf diese und weitere Fragen bietet auch die vor kurzem veröffentlichte Landkarte mit Anlaufstellen für Gründerinnen und Gründer in ganz Deutschland zu unterschiedlichen Themengebieten. Ob Förderung, Co-Working-Space oder Gründerzentrum, auf der Karte findet man die passende Kontaktstelle. Zuletzt dreht sich in dieser Ausgabe noch einiges um die Biene: Mit apic.ai stellen wir Ihnen ein Preisträgerteam vor, das eine auf künstlicher Intelligenz (KI) basierte Lösung gegen das Insektensterben entwickelt hat.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und einen guten Rutsch ins Jahr 2020!

Wolfram Groß
Projektleiter des „Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen“ bei der VDI/VDE-IT
Aktuelles
Der Gründerwettbewerb blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück
Dieses Foto zeigt Jasmin Mehrgan vom Gründerwettbewerb im Gespräch am Messestand auf der herCAREER 2019.
2019 war für den Gründerwettbewerb ein bewegtes Jahr: Die Preisträgerteams der Runden 2/2018 und 1/2019 wurden auf den „Tagen der digitalen Technologien“ und der EMO Hannover ausgezeichnet. Außerdem trafen sich unsere Preisträgerinnen und Preisträger beim Netzwerktreffen „Connecting the Dots“ und auch unter den „Digitalen Start-ups des Jahres“ waren bekannte Gesichter. Die Roadshow des Gründerwettbewerbs ging in die nächste Runde und für die Liebhaber von gutem Bild und Ton gab es ebenfalls Neuigkeiten.
Mehr
Aktuelles
Vier Jahre "Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen"
Logo des Gründerwettbewerbs
Wenn im Frühjahr 2020 die Preisträgerinnen und Preisträger der aktuellen Runde 2/2019 des „Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen“ ausgezeichnet werden, heißt es erstmal Abschied nehmen: Denn mit dieser Runde endet der Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in seinem jetzigen Format nach vier Jahren Laufzeit und bisher 122 ausgezeichneten Start-up-Teams. Doch der Abschied ist nur von kurzer Dauer, denn der Gründerwettbewerb wird in einer Neuauflage auch in Zukunft fortgeführt werden.
Mehr
Aktuelles
Wagniskapital für Gründerinnen: Eine neue Folge von FE.MALE FOUNDERS ist online
Dieses Bild zeigt das Cover des Podcasts FE.MALE FOUNDERS.
Start-ups brauchen ausreichend Kapital, um ihre Vision zu verwirklichen. Eine der beliebtesten Geldquellen dafür ist Venture Capital – auf deutsch Wagniskapital. Doch wie können Wagniskapitalgeber gefunden werden? Und welche Besonderheiten hat die Finanzierung mit Venture Capital? Diese und viele weitere Fragen beantwortet Ute Mercker in der dritten Episode unseres Podcasts FE.MALE FOUNDERS. Sie ist eine der wenigen Frauen in der deutschen VC-Investorenszene und spricht über ihre Erfahrungen mit Gründerinnen.
Mehr
Aktuelles
Landkarte mit Anlaufstellen für Gründerinnen und Gründer geht an den Start
Dieses Bild zeigt die Unterstützerlandkarte mit regionalen Anlaufstellen für Gründerinnen und Gründer.
Gründungsinteressierte sehen sich vor und nach der Gründung vor viele Fragen gestellt: Wo finde ich geeignete Partner? Gibt es einen Inkubator oder Accelerator, über den ich Unterstützung erhalten kann? Welche Einrichtung ist auf die Branche meines Start-ups spezialisiert? Wo finde ich Räumlichkeiten, die ich zusammen mit meinem Team nutzen kann? Wo kann ich Fördermittel beantragen, wer finanziert meine Gründung? Unsere interaktive Landkarte bietet allen Gründungsinteressierten eine Übersicht über Anlaufstellen und Unterstützungsangebote für Start-ups in jeder Region Deutschlands.
Mehr
Aktuelles
"Trendbarometer Junge IKT-Wirtschaft 2019" veröffentlicht
Dies ist ein Screenshot des "Trendbarometers Junge IKT-Wirtschaft 2019"
Die junge IKT-Wirtschaft blickt positiv in die Zukunft. Dies zeigt das diesjährige Trendbarometer des Gründerwettbewerbs. Jedes Jahr werden dafür Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Gründerwettbewerbs befragt, um ein aktuelles Stimmungsbild der jungen IKT-Unternehmen zu zeichnen. Dabei werden unterschiedliche Themenfelder abgedeckt: Von Finanzierungsmöglichkeiten über Fachkräftemangel bis hin zum Einsatz digitaler Technologien im eigenen Unternehmen – die Jungunternehmerinnen und -unternehmer zeigen, was sie bewegt und wo sie die größten Hürden, aber auch Chancen für Start-ups sehen.
Mehr
Expertentipp
Der goldene Tipp von Katharina Schmidt von apic.ai
Screenshot vom Vlog mit Katharina Schmidt von apic.ai.
Warum kommt es zum Insektensterben? Dieser Frage geht das Gründerteam um Katharina Schmidt auf den Grund. Das Start-up entwickelte das kamerabasierte System apic.ai, welches Bienen beim Betreten und Verlassen der Bienenstöcke beobachtet und die Bilder anschließend mithilfe künstlicher Intelligenz auswertet. Für ihre Innovation zeichnete die Jury des Gründerwettbewerbs das Team im letzten Jahr mit einem Anerkennungspreis aus. Wir haben von der Gründerin erfahren, worauf es beim Beginn des eigenen Start-ups wirklich ankommt.
Mehr
Preisträgerprofil
apic.ai
Dieses Bild zeigt das Team von apic.ai.
apic.ai geht den Ursachen des Insektensterbens mit künstlicher Intelligenz auf den Grund. Für diese Innovation wurde das Team mit einem Preis des „Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen“ ausgezeichnet.
Mehr
Ausblick und Termine
Interessante Termine der Start-up-Szene auf einen Blick finden Sie auf der Webseite. Zudem informieren wir Sie auch regelmäßig über Twitter (@GW_DiIn) und LinkedIn.
Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Newsletter oder zum Gründerwettbewerb? Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Rückmeldungen an info@gruenderwettbewerb.de
Impressum

Herausgeber:
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Öffentlichkeitsarbeit
11019 Berlin
www.bmwi.de

Redaktion:
LoeschHundLiepold Kommunikation GmbH
E-Mail: gruenderwettbewerb@lhlk.de

Ansprechpartner für Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
10623 Berlin
E-Mail: info@gruenderwettbewerb.de
Tel.: 030 310078-123
© 2020 Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Alle Rechte sind vorbehalten. Die Nutzung steht unter dem Zustimmungsvorbehalt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Datenschutzerklärung
Über den folgenden Link können Sie den Newsletter wieder abmelden. Newsletter abbestellen
eTracker tracking image