Moderme Produktionshalle mit Fertigungsmaschinen

© iStock.com/yoh4nn

Die Plattform Industrie 4.0 ist das zentrale Netzwerk in Deutschland, um die digitale Transformation in der Produktion voranzubringen. Im Schulterschluss zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Gewerkschaften und Verbänden wirken über 350 Akteure aus mehr als 150 Organisationen aktiv in der Plattform mit.

Die Plattform Industrie 4.0 fördert die Entwicklung von Industrie 4.0 in Deutschland, indem sie:

  • vorwettbewerbliche Konzepte und Lösungen in ihren sechs Arbeitsgruppen entwickelt und in die Praxis führt (zu finden in der Online-Bibliothek)
  • Unternehmen durch Handlungsempfehlungen, Informationsangebote und Anwendungsbeispiele beim Praxistransfer unterstützt (unter anderem Landkarte Industrie 4.0 mit über 350 Anwendungsbeispielen, Beteiligung am Transfer-Netzwerk Industrie 4.0, Veranstaltungen in allen Regionen Deutschlands)
  • ihre Ideen in die internationalen Industrie 4.0-Diskurse einspeist und an internationalen Standardisierungsprozessen mitwirkt (über mehr als zehn internationale Kooperationen)

Mit dem Leitbild 2030 haben die Plattform-Akteure jüngst einen ganzheitlichen Ansatz zur Gestaltung digitaler Ökosysteme entwickelt. Das Leitbild 2030 bündelt gesellschaftliche Werte und technologische Aspekte in den strategischen Handlungsfeldern: Souveränität, Interoperabilität und Nachhaltigkeit.