Navigation

Technologie- und Trendradar Quelle: nokturnal/Adobe Stock

© Quelle: nokturnal/Adobe Stock

Technologie- und Trendradar

Digitale Technologien sind ein Ergebnis der rasanten technologischen Entwicklung der vergangenen Jahrzehnte. Sie beschreiben Technologien, die auf (Computer-)Hardware, Software und Vernetzung beruhen, und heben sich von klassischen Technologien durch ihre Flexibilität und hohe Verfügbarkeit ab. Das Angebot an digitalen Technologien und deren Anwendungsmöglichkeiten ist dabei ausgesprochen vielfältig und wächst immer schneller. Um relevante Technologien und Trends zu identifizieren und auch einordnen zu können, wurde ein hilfreiches Instrument geschaffen: Der Technologie- und Trendradar.

Sprungmarken-Navigation

Neues im Technologie- und Trendradar 2021

Der Technologie- und Trendradar wurde 2021 erstmals aktualisiert. Er umfasst generelle Verbesserungen in dessen Strukturierung und die Aufnahme neuer Inhalte im Rahmen der kontinuierlichen Erweiterung. Insgesamt wurde die allgemeine Struktur des Radars verbessert und individuelle Trends und Technologien für die Lesenden besser abgegrenzt.

Der neue Radar wurde inhaltlich erweitert: Es wurden Technologie- und Trend-Steckbriefe aktualisiert, neue Anwendungsfälle vorgestellt und neue Trends und Technologien aufgenommen. Von weiteren 34 untersuchten Trends und Technologien, wurden 14 erstmals in den Technologie- und Trendradar aufgenommen. Im Folgenden sind drei Beispiele dieser Erweiterung kurz vorgestellt.

Das Technologiefeld „Datenverarbeitung“ stellt den Anwendungsfall „Therapie des Locked-In Syndroms“ vor. Dieses beschreibt, wie die Forschung sich der Lösung für die krankheitsbedingte vollständige Lähmung mit modernen Technologien annimmt. Im Fokus des Anwendungsfalls steht das sogenannte Brain-Computer-Interface (BCI), das die Kommunikationsfähigkeit der betroffenen Personen durch Analyse von Gehirnaktivitäten wiederherstellen soll.

Die nun erstmals erfasste Technologie Generative Design in dem Technologiefeld „Prozesse“ wird anhand anschaulicher Anwendungsbeispiele vorgestellt. Fortschreitende Entwicklungen des Machine Learnings ermöglichen herstellenden Unternehmen die automatisierte Erstellung von Produktdesigns. Diese sparen nicht nur Entwicklungskosten, sondern erzeugen auch für den Menschen nicht direkt intuitive aber dennoch hervorragende Ergebnisse.

Die Technologie Kryptowährungen wurde aktualisiert. Sie wurde bereits im letzten Technologie- und Trendradar betrachtet und hat im Verlauf des Jahres 2021 mit der offiziellen Adaption des Bitcoin durch El Salvador einen neuen Meilenstein erreicht. Der Reifegrad der Technologie steigt.

Heute Einblicke – morgen Wertschöpfung

Der Technologie- und Trendradar dient der Übersicht über aktuelle Technologien sowie sich entwickelnde Technologietrends in der Wirtschaft. Mittels beispielhafter Anwendungsfälle in jedem Technologiefeld und kurzer Steckbriefe zu den jeweiligen Technologien wird einem breiten Spektrum von Interessengruppen ein Grundverständnis über den aktuellen technologischen Stand und Handlungsoptionen für die technologische Zukunftsperspektive in der deutschen Wirtschaft vermittelt: Das reicht von Führungsverantwortlichen über politische Entscheidungstragende bis hin zu technologieaffinen Interessenten.

Über die Einzelvorstellung hinaus werden die Trends und Technologien einem eindeutigen Technologiefeld zugeordnet, welches jeweils die Typisierung der umfassenden Trends und Technologien beschreibt. Somit werden generelle Strukturierungen und Zuordnungen vorgenommen, die relevante Anwendungsgebiete aufzeigen, Beziehungen zwischen den Trends und Technologien verdeutlichen und die Verfolgung der Entwicklungen in den betrachteten Bereichen vereinfachen.

Erkenntnis durch klare Struktur und Anwendungsbezug

Die Studie – wie auch der interaktive Radar – gibt zunächst eine Übersicht über die zentralen Trends und Technologien zur Digitalisierung der Wirtschaft in Deutschland. Diese sind jeweils in Technologiefeldern zusammengefasst und werden in Steckbriefen detailliert beschrieben. Die Technologiefelder sind: Vernetzung, Virtualisierung, Datenverarbeitung, Prozesse, Produkte und Geschäftsmodelle.

Darüber hinaus wird für jedes Technologiefeld ein Anwendungsfall aus der Praxis beschrieben. Dieser setzt das Technologiefeld in den Anwendungskontext.

Abschließend wird für alle Trends und Technologien ein Technologiereifegrad dargestellt. Anhand des Technologiereifegrades kann festgestellt werden, wie nah die Trends und Technologien am Einsatz in der Serie sind. Somit gibt sie auch Aufschluss über die Machbarkeit unterschiedlicher Trend- und Technologieprojekte.

Download Quelle: Alexander Supertramp/Shutterstock

Downloads

Im Downloadbereich finden Sie alle Publikationen rund um die Digitalisierung der deutschen Wirtschaft.

Mehr erfahren

Methodik Quelle: K i N G W i N/Shutterstock.com

Digitalisierungsindex

Öffnet Einzelsicht
Interaktives IndikatorenTool

Interaktives IndikatorenTool

Öffnet Einzelsicht
Schwerpunktstudie Quelle: zf L/GettyImages

Schwerpunktstudie: Energieeffizienz und Digitalisierung

Öffnet Einzelsicht
Branchenbilder: Quelle: ipopba/IStockphoto

IKT-Branchenbild

Öffnet Einzelsicht
Künstliche Intelligenz Quelle: shutterstock

Künstliche Intelligenz

Öffnet Einzelsicht
Technologie- und Trendradar Quelle: nokturnal/Adobe Stock

Technologie- und Trendradar

Öffnet Einzelsicht
Satellitenkonto Quelle: nirutft/Adobe Stock

Satellitenkonto

Öffnet Einzelsicht
Kompetenzbarometer Quelle: shutterstock

Kompetenzbarometer

Öffnet Einzelsicht
Produktivitätseffekte der Digitalisierung Quelle: Andrey Popov/Adobe Stock

Produktivitätseffekte der Digitalisierung

Öffnet Einzelsicht