Navigation

Branchenbilder Quelle: ipopba/IStockphoto

© Quelle: ipopba/IStockphoto

IKT-Branchenbild

Die Informations- und Kommunikationstechnologiebranche (IKT-Branche) trägt nicht nur in überdurchschnittlichem Maße zum gesamtwirtschaftlichen Wachstum bei, sondern treibt als Querschnittstechnologie durch innovative Produkte und Dienstleistungen maßgeblich die Digitalisierung in allen Bereichen der deutschen Wirtschaft voran. Damit legt sie auch den Grundstein für die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Deutschland.

Sprungmarken-Navigation

IKT-Branche erreicht neue Höchstwerte bei Bruttowertschöpfung, Umsatz und Investitionsausgaben

Im Jahr 2019 erwirtschaftet die IKT-Branche einen Umsatz von knapp 281 Milliarden Euro und wächst damit im sechsten Jahr in Folge. Auch die Bruttowertschöpfung und die Investitionsausgaben erreichen im Jahr 2019 neue Höchstwerte: Erstmals generiert die Branche einen Mehrwert jenseits der 120 Milliarden Euro-Marke und investiert über 20 Milliarden Euro. Dies spiegelt sich auch in der Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten und Selbständigen in der IKT-Branche wider: So zählte die IKT-Branche im Jahr 2019 rund 1,28 Millionen Erwerbstätige und rund 102.000 Unternehmen. Dies entspricht einem erneuten Zuwachs gegenüber dem Vorjahr um rund 43.000 Arbeitsplätze. Insgesamt generiert die IKT-Branche im Jahr 2019 rund 5,1 Prozent der Wertschöpfung der gesamten gewerblichen Wirtschaft, was wiederum fast ausschließlich auf die IKT-Dienstleister zurückzuführen ist. Deren Bruttowertschöpfung wächst seit 2010 kontinuierlich und macht im Jahr 2019 107 Milliarden Euro aus. Aber auch die Bruttowertschöpfung des Teilbereichs IKT-Hardware steigt im Vergleich zum Vorjahr von 13 auf 14 Milliarden Euro.

Spitzenreiter beim Innovationsgeschehen: IKT-Branche erreicht im Branchenvergleich höchste Innovatorenquote

Eine besondere Stärke der IKT-Branche ist ihre Innovationsfähigkeit. Das zeigt sich unter anderem bei der Innovatorenquote, also dem Anteil der Unternehmen, die in den letzten drei Jahren ein neues oder merklich verbessertes Produkt oder einen neuen oder merklich verbesserten Prozess eingeführt haben. Mit einem Wert von 85 Prozent liegt der IKT-Sektor im Branchenvergleich auf dem ersten Platz und ist gemessen an diesem Wert die innovativste Branche in Deutschland – noch vor den Wirtschaftszweigen Elektrotechnik und Maschinenbau (81 Prozent) und Fahrzeugbau (72 Prozent).

Hohe Gründungsdynamik in der IKT-Branche

Start-ups und Innovationen sind von enormer Bedeutung für das wirtschaftliche Wachstum. Auch hier behauptet sich die IKT-Branche erneut als starker Treiber: Mit rund 6.860 Unternehmensgründungen und einer Gründungsrate von 6,1 Prozent über die vergangenen drei Jahre landet die IKT-Branche im Branchenvergleich wie im Vorjahr auf dem zweiten Platz und liegt nur knapp hinter der Tourismusbranche (6,3 Prozent). Gemessen an der aktuellen Gründungsrate in 2019 ist die IKT-Branche sogar Spitzenreiter und übertrifft mit einer Gründungsrate von rund 6,2 Prozent alle anderen Branchen. Auch ein Blick auf den Gründungsindex verdeutlicht die starke Position der Branche. Während Unternehmensgründungen in der Gesamtwirtschaft seit 2002 überwiegend rückläufig waren, verläuft die Gründungsdynamik in der IKT-Branche günstiger und hält sich trotz Schwankungen auf einem vergleichsweise hohen Niveau. Zwischen 2018 und 2019 steigen die Gründungen in der IKT-Branche außerdem erneut an. So klettert der Indexwert erstmals seit 2011 wieder auf einen Wert über 100. Die Gründungsdynamik der gesamten IKT-Branche entspricht dabei in etwa der Entwicklung der IKT-Dienstleister, da auf diesen Bereich der überwiegende Anteil der Gründungen entfällt. Durch einen weiteren Anstieg des Indexwertes im Jahr 2019 beflügelt der Bereich Dienstleistungen die gesamte Branche.

Download Quelle: Alexander Supertramp/Shutterstock

Downloads

Im Downloadbereich finden Sie alle Publikationen rund um die Digitalisierung der deutschen Wirtschaft.

Mehr erfahren

Methodik Quelle: K i N G W i N/Shutterstock.com

Digitalisierungsindex

Öffnet Einzelsicht
Interaktives IndikatorenTool

Interaktives IndikatorenTool

Öffnet Einzelsicht
Schwerpunktstudie Quelle: zf L/GettyImages

Schwerpunktstudie: Energieeffizienz und Digitalisierung

Öffnet Einzelsicht
Branchenbilder: Quelle: ipopba/IStockphoto

IKT-Branchenbild

Öffnet Einzelsicht
Künstliche Intelligenz Quelle: shutterstock

Künstliche Intelligenz

Öffnet Einzelsicht
Technologie- und Trendradar Quelle: nokturnal/Adobe Stock

Technologie- und Trendradar

Öffnet Einzelsicht
Satellitenkonto Quelle: nirutft/Adobe Stock

Satellitenkonto

Öffnet Einzelsicht
Kompetenzbarometer Quelle: shutterstock

Kompetenzbarometer

Öffnet Einzelsicht
Produktivitätseffekte der Digitalisierung Quelle: Andrey Popov/Adobe Stock

Produktivitätseffekte der Digitalisierung

Öffnet Einzelsicht