Navigation

360°-Spaziergang durch Bernau bei Berlin

Startbild des 360°-Stadtspaziergangs

© Franziska Hausding (BeSt)

Ziel/Nutzen der Lösung

Die Stadt Bernau bei Berlin bietet ihren Gästen mit dem 360°-Stadtspaziergang einen Einblick in die Innenstadt. Interessierte können sich digital in der Stadt umsehen und die schönsten Plätze, aber auch Museen, Gastronomie und Händler entdecken. Die digitale Innenstadt zeigt auch die Innenräume der lokalen Geschäfte, bietet direkte Links zu den Online-Shops des Einzelhandels und informiert über Veranstaltungen. Das Projekt erhöht die Sichtbarkeit der Bernauer Innenstadt, fördert die lokale Wirtschaft und informiert Touristinnen und Touristen über die Angebote der Stadt.

Lösungsbeschreibung

Der virtuelle Stadtrundgang ist eine Maßnahme für das Standortmarketing der Stadt Bernau bei Berlin. Das Projekt wurde nach einer erfolgreichen Bewerbung der IHK City Offensive für attraktive Innenstädte mit 10.000 Euro gefördert. Die Bernauer Stadtmarketing GmbH aktualisiert den Stadtrundgang laufend mit einem Arbeitsaufwand von rund fünf Stunden im Monat. Die Teilnahme und Repräsentation im virtuellen Stadtspaziergang ist für die lokalen Einzelhändler kostenlos.
Der virtuelle Stadtrundgang ist eine Webanwendung und steht für Desktop, Smartphones und VR-Brillen zur Verfügung. Er wurde mit der Software des Brandenburger Start-ups VR-Easy GmbH umgesetzt und basiert auf über 100 Bildern aus der Innenstadt. Fotografiert wurden Straßen und Plätze, Außenansichten der Gebäude sowie Innenräume der Geschäften und Gastronomie.
Grundlage für den virtuellen Stadtrundgang sind eigens aufgenommene 360°-Bilder aus der Innenstadt. Die Bilder werden in die verwendete Software der VR-Easy GmbH hochgeladen und dort zu einem virtuellen Rundgang verknüpft. Die Software ist cloudbasiert und wird "as-a-service" zur Verfügung gestellt, sodass keine Installation notwendig ist. Die Verknüpfung und auch das Einfügen von weiteren Informationen funktioniert über "Drag and Drop", also ein "Ziehen und Ablegen" mit der Maus. Für die Verknüpfung von zwei 360°-Bildern wird ein Pfeil in die Bilder eingefügt, welcher den Weg zu dem jeweils anderen Bild anzeigt. Daher sind für das Erstellen des Stadtrundgangs keine weiteren Vorkenntnisse notwendig. Die Nutzenden bewegen sich in dem Stadtrundgang fort, indem sie mit einem Klick auf die Pfeile den Wegen der realen Welt folgen oder Geschäfte betreten. Darüber hinaus können weitere Funktionen in den Stadtrundgang eingefügt werden. Zum Beispiel können ein Onlineshop oder eine Gutscheinaktionen auf den Theken eines Geschäftes verlinkt werden. Auch Bilder und Informationstexte können eingefügt werden. Im Bernauer Stadtrundgang visualisieren Bilder von früher an vielen Orten die Stadtgeschichte. Außerdem ist die Veranstaltungsdatenbank der Stadt in dem virtuellen Stadtrundgang verortet.
Das Projekt ist aus der erfolgreichen Bewerbung des Bernau Stadtmitte e. V., der Werbegemeinschaft "Bernauer Innenstadt - Bewusst hier!" und der Bernauer Stadtmarketing GmbH bei der IHK City Offensive für attraktive Innenstädte entstanden. Dort belegte das Projekt den zweiten Platz. Der Fokus des virtuellen Stadtrundgangs liegt auf den Gewerbetreibenden. Er ist ein Werkzeug zum Standortmarketing und der lokalen Wirtschaftsförderung.
Vor diesem Projekt setzten die Akteure der Bernauer Innenstadt bereits den digitalen Einkaufs- und Gastronomieführer um. Dieser gab einen Überblick über die Webseiten, Onlineshops und sozialen Medienkanäle der Einzelhändler und der Gastronomie. Der 360°-Spaziergang vereint diese Funktionen in einer spielerischen Anwendung, die zusätzlich einen guten umfassenden Eindruck über die Stadt vermittelt. Ein Fotograf fertigte den ersten Grundstock für die 360°-Fotos an. Neben den Straßen und Plätzen der Bernauer Innenstadt wurden auch die Innenräume von den Akteuren aus Handel, Gastronomie und Dienstleistung der Bernauer Werbegemeinschaft "Bernauer Innenstadt - Bewusst hier!" fotografiert. Die Bernauer Stadtmarketing GmbH (BeSt) verknüpfte die Bilder dann selbst zu dem Stadtrundgang. Inzwischen besitzt die Bernauer Stadtmarketing GmbH eine eigene 360°-Kamera für das Projekt und fotografiert auch selbst. Interessierte Geschäfte aus der Bernauer Innenstadt können sich dort melden und es wird ein Eintrag mit Bildern, weiteren Informationen und Links angefertigt. Außerdem geht das Stadtmarketing regelmäßig auf alle teilnehmenden Akteure zu, um die Bilder und Informationen zu aktualisieren. Dadurch bleibt der Bernauer Stadtspaziergang auf dem neuesten Stand, bietet Interessierten eine zuverlässige Informationsquelle und den lokalen Akteuren ein Werkzeug für ihr Marketing. Es wurden auch bereits verschiedene Aktionen im digitalen Stadtspaziergang umgesetzt. Beim jährlichen Nikolaus-Shopping werden Kinderstiefel in den Geschäften der Innenstadt versteckt. Das wurde 2020 in einer digitalen Version fortgeführt.
Das Projekt macht die Innenstadt von Bernau bei Berlin auch digital erlebbar. Es bietet Gästen, Kundinnen und Kunden jederzeit und von überall einen Überblick über die Angebote in der Innenstadt. Gleichzeitig bietet die Stadt damit dem lokalen Einzelhandel und der Gastronomie eine Plattform, um ihre Kundinnen und Kunden direkt anzusprechen, über ihr Angebot zu informieren und ihren Onlineshop mit dem lokalen Geschäft zu verknüpfen.
Darüber hinaus nutzt auch die Stadt Bernau bei Berlin den virtuellen Stadtrundgang, um über ihre Projekte zu informieren. Beispielsweise wurde der Umbau des Rathauses im 360° Stadtspaziergang abgebildet. Der Bernauer Stadtspaziergang ist auch mit VR-Brillen erlebbar. Dies eignet sich besonders als Werkzeug zum Stadtmarketing auf Messen oder anderen Info-Ständen und kann beispielsweise auch gut mit VR-Brillen für das Smartphone demonstriert werden.

Kommunen

Das Projekt wird in folgenden Kommunen umgesetzt:

Bernau bei Berlin, Brandenburg

20.000 bis 50.000 Einwohner

Stadt

Auf der Karte anzeigen

Der 360°-Stadtspaziergang bietet dem lokalen Einzelhandel und der Gastronomie eine neue Plattform für die digitale Darstellung ihres Geschäftes. Die Nutzenden bekommen so einen guten Eindruck über die Lokalitäten und erkunden spielerisch die Innenstadt. Wichtige Informationen zu dem Geschäft und ein Link zum Onlineshop sind direkt im Stadtspaziergang verfügbar, sodass interessierte Kundinnen und Kunden direkt virtuell oder Vorort einkaufen können. Der 360°-Stadtspaziergang der 40.000 Einwohner-Stadt wurde bereits über 100.000-mal aufgerufen.

Drei Nachbarkommunen haben bereits auf Grundlage des Bernauer Stadtrundgangs eigene virtuelle Stadtrundgänge entwickelt. Momentan wird geprüft, wie diese in Zukunft verknüpft werden können. Die Software der VR-Easy GmbH wird von 14 Kommunen für ihr Stadtmarketing genutzt.

Beteiligte Projektpartner