Workshop mit Sitzkreis

© Wolfgang Borrs

Fachseminare

Fachseminare sind zweitägige Veranstaltungen, die sich thematisch an den spezifischen Bedürfnissen digitaler Start-ups orientieren. Im Unterschied zu den Trainingswerkstätten sind die Fachseminare primär auf die Vermittlung von gründungsrelevantem Know-how ausgerichtet. Um möglichst vielen Preisträger:innen den Zugang zu ermöglichen, sind diese Veranstaltungen zumeist als Online-Events konzipiert. Unsere Fachreferent:innen haben dabei in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass sie sich bei Bedarf auch sehr flexibel auf die jeweiligen Teilnehmenden einstellen können. Mögliche Themen für die kommenden Fachseminare sind z. B. IT-Recht und -Management oder Online Marketing.

Trainingswerkstätten

„Learning by Doing“ ist das Motto der Trainingswerkstätten. Diese zweitägigen Präsenzveranstaltungen bilden neben den Fachseminaren das zweite Qualifizierungsformat, bei dem die Preisträger:innen des Gründungswettbewerbs zusammenkommen. Ziel dieser Veranstaltungen ist dabei insbesondere der Aufbau von praktischen Fertigkeiten. Dafür setzen wir auf einen Mix aus Wissenserwerb, praktischen Übungen und Erfahrungsaustausch. So wird beispielsweise das Handwerkszeug für unternehmerisches Denken und Handeln in Form von Impulsvorträgen vermittelt. Das gelernte Wissen wird dann von den Teilnehmenden direkt in praktischen Übungen auf das individuelle Gründungsvorhaben angewendet. Dementsprechend sind Trainingswerkstätten in der Regel als Präsenzveranstaltungen mit einer begrenzten Zahl an Teilnehmenden konzipiert. Mögliche Themen der Trainingswerkstätten umfassen bspw. die Bereiche Personal und Kommunikation, Vertragsverhandlungen, Vertrieb oder Investorengespräche. Die Trainingswerkstätten beinhalten nach Möglichkeit zudem eine Abendveranstaltung, die dem Networking der Preisträger:innen untereinander sowie mit weiteren geladenen Gästen dient. Als Gäste laden wir dabei je nach Thema der Veranstaltung, u. a. erfolgreiche Gründer:innen, Vertreter:innen von KMU und Industrieunternehmen oder auch Investor:innen ein.

Der virtuelle Start-up-Stammtisch

Die Alumni der vergangenen Gründerwettbewerbe haben wiederholt den Erfahrungsaustausch mit den anderen Preisträger:innen als besonderen Mehrwert des Wettbewerbs hervorgehoben. Um diesem Feedback Rechnung zu tragen, haben wir ein neues regelmäßiges Austauschformat konzipiert, den virtuellen Start-up-Stammtisch. Dieser findet als monatliches Online-Event statt. Die regelmäßige Veranstaltung bietet euch eine Plattform, um mit den anderen Preisträger:innen ins Gespräch zu kommen und sich auf Augenhöhe über Erfahrungen, Probleme und Lösungsansätze bei der Umsetzung eurer Gründungsvorhaben auszutauschen. Zusätzlich können nach Absprache mit euch auch Referent:innen der Fachseminare und Trainingswerkstätten teilnehmen. Bis zu dreimal pro Jahr wird der Stammtisch zudem in etwas größerer Runde stattfinden. Dazu laden wir externe Gäste ein, wie z. B. Investor:innen, Vertreter:innen von KMU oder aus der Industrie sowie Alumni der Vorgängerwettbewerbe.